Naturheilpraxis & Energiebalance Wege zur inneren und äußeren Balance von Faszientherapie ... Umweltmedizin
Naturheilpraxis & Energiebalance      Wege zur inneren und äußeren Balance            von  Faszientherapie ... Umweltmedizin

Vitalstoffdefizite 

Mikronährstoffmangel – ohne Benzin läuft der Motor nicht – kausale Zusammenhänge

Das gestörte Darmschleimhautmilleu spielt eine große Rolle bei der Entstehung zahlreicher

gesundheitlicher Probleme meiner Patienten, die ich in meiner Praxis betreue. (z.B. Reizdarm, Allergien, chronische Infektneigung, Fettleber, Diabetes Typ II, Myofasciale Schmerzsyndromen, Gelenkblockaden, Leistungsknick, Stressanfälligkeit… ).

Chronische Fehlernährung, Fastfood, gentechnisch veränderte Nahrungsmittel, Zusatzstoffe

in der Nahrung, Pestizide (z.B. Glyphosat)... belasten die Darmflora und das Darmschleim-

hautmillieu.

Darmflorastörungen mit krank machenden Mikroben, wie Candida albicans, Helicobacter, Darmparasiten… belasten die Darmfunktion. In der Folge können daraus Verdauungs- und Aufnahmestörungen wichtiger Vitamine, Mineralstoffe… aus der Nahrung resultieren.

 

Laut Presseinformation: Presse, DGE aus der Wissenschaft 02/2012 vom 17. Juli

„Deutschland ist kein Vitaminmangelland“

…Studien haben bisher nicht den Nachweis erbracht, dass die Folgen eines ungünstigen Ernährungsverhaltens durch Einnahme von Vitaminpräparaten oder anderen Nahrungsergänzungsmitteln ausgeglichen werden können…

https://www.dge.de/index.php?id=197&tx_ttnews[tt_news]=109&cHash=b7047f0ffd2e8c1873cc71e1f6190a36

 

Prof. Dr. Elmar Wienecke promovierter Sportwissenschaftler

und Naturheilarzt Hans-Peter Volkmann berichten über andere Erfahrungen.

 

Prof. Dr. Elmar Wienecke schreibt in seinem Buch

“ Spitzenleistungen in Sport und Wirtschaft ISBN 978-3-8989-838-3“ auf Seite 64:

https://books.google.de/books?id=xXNqDAAAQBAJ&hl=de&source=gbs_book_other_versions

„Die Ergebnisse von insgesamt 10.270 Unternehmern, Führungskräften, leitenden Angestellten

sowie 11.150 Leistungs- und Spitzensportlern zeigen, dass die funktionellen Energiestoffwechsel Aktivitätseinschränkungen bestimmter Enzyme aufzeigen…, die auf zelluläre Mikronährstoffdefizite zurückzuführen sind und vielfältige Befindlichkeitsstörungen hervorgerufen haben.

Hier sind vor allem Menschen betroffen, die zunehmenden Stressoren ausgesetzt sind.

Unsere eigenen Studien (u.a. klinische Studien) und Projekte in den letzten Jahren dokumentieren, dass selbst bei einer ausgewogenen Ernährung (nach den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung) ein gravierdender Micronährstoffmangel intrazellulär festzustellen ist, der ohne eine gezielte Zufuhr von Micro-Nährstoffen nichtausreichend zu

beheben ist.

 

Naturheilarzt Hans-Peter Volkmann, der Entwickler von hypo-a schreibt auf den Internetseiten

(VBN-Velag Lübeck und seiner Praxisseite) über seine Erfahrungen in Bezug auf Darmstörungen, Micronährstoffmängeln, Fehlernährung und Schmerzsyndromen, Allergien…

Er arbeitet in seiner Praxis mit der Applied Kinesiology – hier ein kleines Zuordnungsbeispiel

aus seinen zahlreichen Publikationen.

 

Zuordnungen Micronährstoffe – Meridiansystem - Organsystem aus der Applied Kinesiology  

 Muskeln

Meridian/Organ

hoT-Substanz

Adduktoren

Kreislauf-Sex / Gonaden

Vitamin A, B-Komplex, E, Mg, Zn, Omega-Fettsäuren

Gluteus maximus

Kreislauf-Sex / Gonaden

Vitamin A, B-Kompl., E, Mg, Zn, K, Omega-Fettsäuren

Gluteus medius

Kreislauf-Sex / Gonaden

Vitamin A, B-Kompl., E, Mg, Zn, K, Omega-Fettsäuren

Gracilis

Kreislauf-Sex / Pararenales

Vit. A, C, E, B-Kompl., Mg, Mn, Zn, Ω-Fetts.

Piriformis

Kreislauf-Sex / Gonaden

Vitamin A, B-Kompl., E, Mg, Zn, K, Ω-Fetts.

Sartorius

Kreislauf-Sex / Pararenales

Mn, Mo, Zn, Vit. A, B-Kompl., E, Omega-Fettsäuren

Tensor fascie

latae

Dickdarm / Dickdarm

Vitamin B-Komplex, D, Omega-Fettsäuren, Eisen, Kalium, Magnesium, Darmsymbionten

Quadrizeps

Dünndarm / Dünndarm

Vitamin B-Komplex, D, Q-10, Kalium, Magnesium, Calcium, Darmsymbionten

Popliteus

Gallenblase / Gallenblase

Vitamin A, B-Komplex, C,D,E,K, Chrom, Mangan, Zink,

Selen

(Quelle: Herz-Kreislauf-Optimierung bei Leistungssportlern S. 8 – Volkmann P-H)

 

Vitamine, Mineralien, Omega-Fettsäuren beeinflussen über das Meridiansystem Organ-, Gelenk- und Muskelfunktionen. Über die Zuordnungen aus der Applied Kinesiology,

kann man erkennen, wie Störungen in den Verdauungsorganen (z.B. Allergie, Candida albicans, Schwermetallbelastungen…)die Muskeln um das Knie herum beeinflussen können.

 

Buchtipp - Das Muskeltestbuch

- Sämtliche Muskelbeschreibungen einheitlich gegliedert
- Alle wichtigen Muskeln mit Triggerpunkten und Bezug zum Meridian- und Akupunktursystem

  dargestellt Hans Garten / ISBN 978 - 3-437-58340-7 Link zum Buch - bitte hier klicken.

 

Versorgungssituation mit secundären Pflanzenstoffen

Laut nationaler Verzehrsstudie des Max-Rubner- Instituts

Aus dem gewonnenen Datenmaterial lässt sich unter anderem erkennen, dass die in Deutschland lebende Bevölkerung zu wenig pflanzliche Lebensmittel wie Gemüse und Obst und zu viel tierische Lebensmittel wie Fleisch, Fleischerzeugnisse und Wurstwaren verzehrt.

Auch zeigen sich deutlich unterschiedliche Ernährungsgewohnheiten zwischen Männern und Frauen.

So essen Männer mit 156 Gramm pro Tag knapp doppelt so viel Fleisch, Wurstwaren und Fleischerzeugnisse wie Frauen mit 84 Gramm pro Tag.

https://www.mri.bund.de/de/institute/ernaehrungsverhalten/forschungsprojekte/nvsii/

 

Dr. rer. Nat. Anja Bettina Irmler und Dr. med. Georg Wolz

Schreiben in ihrem Buch: „Secundäre Pflanzenstoffe – ISBN 978-3-944592-10-7“

auf Seite 10

„…Laut nationaler Verzehrsstudie des Max-Rubner-Instituts (MRI) wird die derzeitige Empfehlung der DGE, 400 g Gemüse pro Tag zu essen, von 87,4 Prozent der Erwachsenen

nicht erreicht.

59 Prozent der Bevölkerung unterschreiten ebenfalls die Empfehlung, 259 g Obst pro Tag zu verzehren. Ähnliche Ergebnisse zeigen Befragungen bei Kindern und Jugendlichen. Auf Basis der Nationalen Verzehrsstudie können auf Basis des Obst- und Gemüsekonsums Rückschlüsse auf die Aufnahme secundärer Pflanzenstoffe gezogen werden...

In der Gegenüberstellung wird eine deutliche Lücke zwischen Ist- und Soll-Wert offenkundig (Abb. 6.).

Bei chronisch kranken Personen und anderen Menschen mit erhöhtem Bedarf (z.B. Rauchern) ist davon auszugehen, dass die Lücke zwischen Soll- und Ist-Wert noch deutlicher auseinanderklafft.“

auf Seite 70schreiben Sie:

Therapie mit secundären Pflanzenstoffen

Eine wichtige Frage ist nun, wie secundäre Pflanzenstoffe gezielt in Prävention und Therapie eingesetzt werden können… Nach der von der DGE bewerteten aktuellen Studienlage führt der steigende Verzehr von Obst und Gemüse zur

- Senkung des Risikos für Krebskrankheiten

- Senkung des Risikos für Bluthochdruck, koronarer Herzkrankheiten und Schlaganfall

- Mögliche Senkung des Risikos für Demenz, bestimmte Augenkrankheiten

  (Makuladegeneration,   Katarakt), rheumatoide Artritis, Osteoporose, bestimmte

   Lungenkrankheiten und Gewichtsszunahme.

 

Dr. Joel Fuhrmann schreibt in seinem Buch "Das Ende aller Diäten - ISBN 978-3-944125-70-1

auf S. 88: "... Secundäre Pflanzenstoffe reduzieren nicht nur die die Fettspeicherung unterstützenden Hormone, sondern helfen auch den normalen Fettstoffwechsel Ihres Körpers wieder in Gang zu bringen.

.... Zudem sogt ein hoher Konsum farbenfroher pflanzlicher Lebensmittel für eine Fülle von

Bifidobakterien und Lactobazillen sowie vielen anderen Mikroorganismen, die unsere Gesundheit

und unserem Gewicht guttun. Eine Ernährung, dieraffinierte Lebensmittel oder Fleisch zur Grundlage hat, fördert hingegen das Wachstum von Bakterien, die entzündungsfördernde Verbindungen freisetzen, die Insulinresistenz erhöhen und die Fettspeicherung und Atherosklerose fördern. und das bedeutet letztendlich, dass Sie nicht übergewichtig sind, weil Sie zu viel essen, sondern aufgrund dessen, was Sie essen... Es reicht nicht weniger zu essen. Sie müssen anders essen.

 

Linktipps:

 

Die wichtigsten Nährstofftests für vegan-vegetarisch lebende Menschen

https://vebu.de/fitness-gesundheit/naehrstoffe/die-wichtigsten-naehrstofftests-fuer-vegan-vegetarisch-lebende-menschen/

 

Arzneimittel und Mikronährstoffe – Patientenratgeber

Info´s zu Säureblocker und B-12 /Metformin und B12 / Cholesterinsenker und Q-10 / Pille

http://www.deutscher-apotheker-verlag.de/titel/58495.html

 

Besser durch die Krebstherapie- Patientenratgeber

http://www.deutscher-apotheker-verlag.de/titel/59558.html

 

Besser durch die Diabetes-Therapie - Patientenratgeber

http://www.deutscher-apotheker-verlag.de/titel/58847.html

 

Psyche & Ortomolekulare Medizin

http://www.diagnostisches-centrum.de

Proteinversorgung Sport  &  Unverträglichkeiten

Allgemeines zur Proteinversorgung – der Proteinbedarf ist individuell

Der Bedarf an Proteinen hängt z.B. vom Alter, dem Gesundheitszustand und der körperlichen Belastung, sowie sportlichen Betätigung ab.

 

Für den Aufbau von Muskulatur, Hormonen, Neurotransmittern, Immunzellen… benötigt der Organismus verschiedene Aminosäuren. z.B. zum Aufbau von Muskulatur Kollagenpeptide

(Arginin, Methionin, Prolin).

 

„Insbesondere die Aminosäuren, wie Phenylalanin, Tryptopn und Tyrosin, sind für den Gehirnstoffwechsel von elementarer Bedeutung. Alle Personen, die Symptome von „ich kann nicht mehr“, ich fühle mich kraftlos, antriebs- und freudlos“ liegen 20% unterhalb unserer Medianwerte. Die Untersuchung umfasste, 21.420 Führungskräfte, Leistungs- und Spitzensportler, sowie 15.340 bisher inaktive Menschen.

(Quelle: „Spitzenleistungen in Wirtschaft und Sport“ Prof. Dr. Elmar Wienecke)

 

Meine Empfehlung:

Ein Aminosäurenprofil empfehle ich Sportlern und Patienten

- bei erhöhter Verletzungsanfälligkeit

- mit Immundefiziten

- Burn-out Symptomen

- bestimmten Ernährungsgewohnheiten, wie z.B. Veganer, Rohköstler...

Es zeigt, ob ein Mangel an bestimmten Aminosäuren besteht, der als Mitursache für die

Symptome in Frage kommt.

 

Wenn der Körper Nein sagt!

 

Eiweißbedarf bei Sportlern - Unverträglichkeit der der Proteinkonzentrate

Ein zu viel an tierischen Proteinen stellt den Organismus auf eine starke Belastungsprobe.

Forschungen zeigen, dass eine Versorgung mit pflanzlichen Proteinen gesundheitliche Vorteile

hat. Siehe auch IGF-1Werte Dr. Fuhrmann.

Je nach Sportart, haben Sportler einen höheren Eiweißbedarf, den Sie evtl. mit Proteinkonzentraten (Molkenproteine, Soja...) und pflanzlichen Proteinen, wie

Hanfsamen, Mandeln... decken.

 

Nahrungsmittel, die nicht vertragen werden, können Immunreaktionen auslösen,

und zu gesundheitlichen Problemen führen.

 

Es gibt Allergietypen Typ I (IgE),

wo z.B. der Verzehr von Nüssen, Soja... innerhalb von Sekunden, Minuten zu Syptomen führt.

Weniger bekannt sind vielleicht Immunreaktionen vom Typ III (IgG).

Diese werden v.a. ausgelöst, wenn die Dünndarmschleimhaut durchlässig geworden ist.

Das tückische an diesen allergischen Reaktionen vom vezögerten Typ ist, dass sie meistens

nicht mehr mit dem Verzehr von bestimmten Nahrungsmitteln in Zusammenhang gebracht werden, und so häufig unentdeckt bleiben. Ein weiteres Problem habe ich schon auf meiner

Hauptseite zur Ernährungstherapie erwähnt. IgG-Testungen werden von Teilen der Ärzteschaft kritisiert (DGAKI). So bleiben Immunreaktionen auf IgG häufig unentdeckt.

 

Meine Empfehlung:

Eine IgG-Testung sollte v.a. dann in Betracht werden gezogen werden, wenn eine poröse Darmschleimhaut - "Leaky-Gut-Syndrom" diagnostiziert wurde und/ oder man gesundheitliche Probleme hat, wie z.B. Infektanfällig ist, Gelenk-Sehnen-Probleme oder neuromuskuläre Probleme hat, an Fibromyalgie oder an Rheumatischen Beschwerden leidet, häufiger an Kopfschmerzen oder Migräne leidet, Magen-Darmprobleme hat, Gewichtsprobleme hat

bzw. an einem metabolischen Syndrom leidet.

 mehr Info´s finden Sie u.a. unter "Ernährungstherapie"

sowie unter Fibromyalgie (weiter unten auf dieser Seite)

 

Eine IgG-Unverträglichkeit auf Milch (Casein & Molkenproteine), Soja, Nüsse...

sind häufigiere Befund bei IgG-Testungen meiner Patienten.

Eine Sensibilisierung auf Aspergillus Niger kommt auch vor.

Sie Bedarf einer spezifischen Ernährungsberatung. Ich habe da auch die Erfahrung gemacht, Nahrungsmittel und Nahrungsergänzungsmittel, die die Patienten Essen/nehmen individuell mit dem EAV-Gerät zu überprüfen.

 

Ich mache in meiner Ernährungsberatung grundsätzlich keine Empfehlungen zu Produkten,

bei denen ich eine Aspergillus bzw. Schimmelpilzproblematik im EAV-Test feststelle.

Ich habe durch meine EAV-Testungen, die Erfahrung gemacht, dass manche Superfood-produkte, aber auch Nahrungsergänznungsmittel "nicht das gelbe vom Ei sind", weil sie Aspergillus Niger belastet sind.

 

Individuelle (Un-) Verträglichkeit - eine spezifische Ernährungsberatung ist nötig!

Jeder Mensch hat seinen idividuellen Fingerprint, was er gut verträtgt und gut verdaut,

und was er nicht so gut verträgt bzw. verdaut.

 

Da macht es aus meiner Sicht keinen Sinn, wenn Veganer, Vegetarier, Sportler...

viele Nahrungsmittel nicht vertragen, und dann Probleme bei der Eiweißversorgung bekommen.

 

So können z.B. tierische Eiweiße, wie Geflügel, Rindfleisch... gut testen,

Soja- & Milchprodukte schlecht testen,

 

pflanzliche Proteine, wie Hanfsamen, Chiasamen...

Nüsse, wie Mandeln, Sonnenblumenkerne, Cashewkerne... schlecht testen.

 

MAP-Aminosäuren als Nahrungsergänzung gut testen,

und Proteinpulver aus Soja & Milchbestandteilen schlecht testen.

 

Gerade Rohköster versorgen sich häufig mit zu wenig Eiweiß.

Folgen einer Eiweißunterversorgung können z.B. sein:

Eine Schwächung des Immunsystems und eine Erhöhung der Infektanfälligkeit durch

einen Lysinmangel. Ein ungewollter Gewichtsverlust und Muskelabbau.

Ein Mangel an den Aminosäuren Pheylalaninund Tyrosin, kann dazu führen, dass Neben-

nierenhormone, wie Noradrenalin, Adrenalin oder Schilddrüsenhormone (Tyrosin) nicht ausreichend aufgebaut werden können, und dies z.B. zu einer Gewichtszunahme, Motivtionsmangel, Konzentrationsstörungen, Müdigkeit - Erschöpfung und zu Problemen

bei der Gewichtsreduzierung führen kann.

Wer sich da z.B. als "Rohköster" mehr in die Thematik einlesen will, sollte das Buch von

Angelika Fischer "Das große Rohkostbuch - ISBN: 978-3-86410-135-9 lesen.

Sie hat da ab S. 99 ein ganzes Kapitel "über Eiweiße und die Bedeutung des Aminosäureprofils

in der Nahrung geschrieben.

 

Ich suche mit dem Klienten, der in meine Ernährungstherapie kommt nach einer Lösung,

dass seine "Ernährungs Wünsche - wie  z.B. vegan - vegetarisch", auch umgesetzt werden können.

 

Mir ist bewusst, dass man als Vegetarier, Veganer seine Gründe hat, warum man kein Fleisch

essen will. Das ist für mich vollkommen in Ordnung - hab ja selber viele Link´s zur Veganen

Vegetarischen Ernährung auf meinen Seiten, und die Forschung belegt auch warum, eine

"vegane Ernährung" so gesund sein kann.

 

Wenn es aus immunologischer Sicht wirklich nicht geht, finde ich es immer noch besser,

z.B. ab und zu mal ein Stück Fleisch oder Fisch aus nachhaltiger Biohaltung und Schlachtung

zu essen bzw. ein verträgliches Aminosäureprodukt für die Proteinversorgung in den Ernährungs-

plan zu integrieren, als einen Proteinmangel in kauf zu nehmen.

 

Ich bin kein Befürworter von von Ernährungsformen die große Mengen an tierischem Proteinen

empfehlen - ein Übermaß macht krank, dazu gibt es genug Forschungsergebnise.

Aber eine moderate Menge finde ich o.k.,v.a. wenn Sensibilisierungen auf Nüsse, Samen und

Aspergilus Niger vorliegen, und eine ausreichende Proteinversorgung bei Veganern - Rohköstern schwierg wird.

 

Eine guten Ansatz finde ich dann, den von Dr. Fuhrmann in seinen Büchern propagiert.

Dr. Fuhrmann hat in seinem Buch "Heal your Heart - Eat smart" auf S. 198 eine Grafik

abgebildet, die eine Beziehung herstellt, zwischen dem Prozentsatz an pflanzlichen Nahrungsmitteln im Vergleich zu tierischen Nahrungsmitteln, die Sie verzehren, und dem Risiko, eine Herz-Kreislauf-Erkrankung zu erkranken.

 

An dieser Stelle, kopiere ich nochmal ein Teil meiner Recherche, die unter

"Herz-Kreislauf-Erkrankungen" schon geschrieben habe.

 

"Niedrige IGF-1- Werte führen zu einem längeren Leben...

IGF-1- Werte... es ist nicht klar definiert, welche Mengen an tierischen Produkten der

Ernährung zugefügt werden können, ohne dass davon Gefährdungen ausgehen...

Dr. Fuhrman empfiehlt

eine max. tägliche  Verzehrmenge von 30 g für Frauen

und 45 g für Männer S. 148 das Ende aller Diäten“  

 

Studien zeigen, dass der IGF-1-Siegel durch den Konsum von Tierproteinen, also durch Fleisch,

Milch Eier und Fisch ansteigt. Durch pflanzliches Protein aber steigt der IGF-1-Spiegel nicht

oder sinkt sogar! „Nach nur elf Tagen mit weniger tierischen Eiweißen kann Ihr IGF-1-Wert

um 20 % fallen und der Wert  des IGF-1 bindenden Eiweißes um 50 % ansteigen“

S. 207 HOW NOT TO DIE

 

Reisprotein kann eine Alternative zu Molkenproteinen sein - Siehe Studie

Die Auswirkungen von 8 Wochen nach der Molke oder Reisprotein-Supplementation

auf die Körperzusammensetzung und die Trainingsleistung

https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=https://nutritionj.biomedcentral.com/articles/10.1186/1475-2891-12-86&prev=search

Myofasziale Schmerzsyndrome  &  Sport

Myofasziale Triggerpoints

"In einigen Studien bei zahlreichen Patienten mit muskuloskelettalen Schmerzen und MTrP

(=Muskuläre Triggerpoint´s) konnten pathologisch veränderte Serumwerte für Vitamin B12,

Eisen und Vitamin D nachgewiesen werden."

(Quelle: S.24 Myofasziale Schmerzen und Triggerpunkte / ISBN 978-3-437-23095-0)

 

Hypo-a im Leistungssport

http://www.hypo-a.de/ihre-gesundheit/sporternaehrung.html

 

Filmtipp - Leistungssport und Frauenfussball VFL Wolfsburg:

Vitamine usw. in einer umfassenden Sportstudie

VBN Verlag Lübeck - Veröffentlicht am 10.04.2013

"Leistungssport und Frauenfußball Vfl Wolfsburg: Vitamine, Spurenelemente und Omega-Fettsäuren in einer umfassenden Sportstudie, begleitend eine Darmsanierung in zwei Schritten für Dünndarm und Dickdarm."

Link zu youtube - bitte hier klicken.

 

"orthomolekularia.info - Leisungssport"

Auf der Seite finden Sie z.B. interessante Artikel zu orthomolekulare Substitution und Leistungssport...

z.B. Sportrisiko - Knie und Allergie // Ernährung und sportliche Leistungskraft // Musikermedizin

spezielle Muskelprobleme und Meridiane...

"Innenmeniskus-Sartorius Schmerz ist immer Ausdruck einer Stressstörung

(Quelle: S. 10 Herz-Kreislauf-Optimierung bei Leistungssportlern von Volkmann P-H /11-2008)"

http://www.orthomolekularia.info/leistungssport.html

 

Buch & Filmtipp

Vegan in Topform - Das Fitnessbuch - ISBN: 978-3-944125-27-5- Brendan Brazier

Das vegane Trainingsprogramm für maximale Leistung und Gesundheit

Sowohl für Anfänger als auch erfahrene Sportler ist dieses Buch ein unverzichtbares Werkzeug für den Aufbau einer kräftigen, effizienten Muskulatur und den gleichzeitigen Abbau von Körperfett. Brendans Methode verbessert darüber hinaus die Schlafqualität, beugt Erkrankungen vor, verhilft zu mehr Energie und geistiger Klarheit, verhindert Heißhungerattacken, verkürzt die Regenerationsphase und reduziert das Verletzungsrisiko.

 

Sehr interessant ist das Interview  - „Brendan Brazier im Interview mit Heidi Brand“

Mehr Info´s zum Buch und Youtube-link

http://www.narayana-verlag.de/Vegan-in-Topform-Das-Fitnessbuch-Brendan-Brazier/b16047

 

Nahrungsmitteunverträglichkeit als eine Ursache des Fibromyalgie-Syndroms

 „…In einzelnen Beobachtungen wurden auch Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten mit IGG-Antikörper-Nachweis mit dem Ausmaß der Beschwerden (sowohl der Schmerzen als auch

der Begleitstörungen) in Verbindung gebracht – und bei entsprechenden Auslass-Diäten wurde dann in teils hohem Prozentsatz eine Linderung beobachtet…"
Quelle: https://www.rheuma-online.de/krankheitsbilder/fibromyalgie/ursache-des-fibromyalgie-syndroms/

 

Fibromyalgie

Dr. John C. Lowe fand in seinen langjährigen Forschungen heraus, dass Schilddrüsen-

hormone das fehlende Puzzleteil in der Behandlung einer Fibromyalgie sind und diese

Tatsache bis heute fast überall übersehen wird.

http://natuerliche-schilddruesenhormone.com/dr-john-lowe/fibromyalgie/

 

Sesame Seeds for Knee Osteoarthritis

(Internetseite von Dr. Michael Greger - mit vielen weiteren guten Info´s zur Ernährung)

Can the consumption of sesame seeds improve the clinical signs and symptoms of arthritis?

http://nutritionfacts.org/video/sesame-seeds-for-knee-osteoarthritis/

 

Latente Azidose (=Chronische Übersäuerung)

"Warum der Säure-Basen-Haushalt für das Bindegewebe so wichtig ist

  Die Bedeutung des Säure-Basen-Haushalts liegt in seiner Pufferkapazität...

  man kann davon ausgehen, dass die meisten von uns übersäuert sind...

  Anzeichen dafür sind:

- Entzündungen der Gelenke durch zu viel Harnsäure

- Reizbarkeit der Gelenkinnenhaut bei rheumatischen Grunderkrankungen

- Schmerzempfinden und brennen bestimmter Muskelgruppen bei Fibromyalgie

- Strukturschäden im Knorpelgerüst und verstärkter Knochenabbau...

(Quelle: S.176 - Mensch beweg Dich! So stärken Sie Ihr Bindegewebe - ISBN: 3-89889-013-6)

 

"Um ein harmonisches Gleichgewicht im menschlichen Körper bei Zufuhr von Speisen,

die sauer verstoffwechselt werden ... zu ermöglichen, müssen Pufferkapazitäten zur Verfügung

stehen. Zusätzlich wirken die kollagenen Fasern des Bindegewebes als Zwischenspeicher.

Beispielsweise wird so die entstehende Muskelmilchsäure bei einem Sportler gebunden

(=zwischengelagert)."

(Quelle: Buch-Link - Praxis des Säure-Basen-Haushalt / Michael Worlitschek)

 

Eine Artikelsammlung von Hans-Heinrich-Jörgensen finden Sie auf der Homepage nam.de

"Zur Erinnerung an einen großartigen Menschen! Ein unvergessener Querdenker!"
Interessante Artikel sind z.B.:

 

Die sieben großen Irrtümer über den Säure-Basen-Haushalt

http://nam.de/24.html

 

Weitere Linkadressen zum Thema Säure-Basenhaushalt:

Osteoporose und saure Nahrung - was ist dran?

John van Limburg Stirum

http://www.komstar.ch/files/pdf/sba/links/sb-ost-artikel.pdf

 

Buchtipp:

Praxis des Säure-Basen-Haushalt

Michael Worlitschek

http://www.narayana-verlag.de/homeopathy/pdf/Praxis-des-Saeure-Basen-Haushalts-Michael-Worlitschek.11143_2Grundlagen_der_Sauren_Basen_Haushalts.pdf

Naturheilpraxis & Energiebalance
Harald Herrmann - Heilpraktiker

Römerstr. 4
87648 Aitrang - Ostallgäu

Termine nach telefonischer Vereinbahrung

Rufen Sie einfach an

08343/3430003

Ich bin Expert MTME

MYOFASCIAL TAPING nach Markus Erhard

Neue Behandlungsmethode für

Schmerzpatienten & Sportler

zur Website der PHYSIOTRAINING ACADEMY

Volksbegehren Artenvielfalt

      Ergebnisse finden Sie unter

 

https://volksbegehren-artenvielfalt.de/

(Bild: eigenes Bild)

Richte den Blick

auf deine Ziele.

Hör in Dich hinein,

erkenne das wahre Naturell

und den Rhytmus deiner Seele

und werde der - der Du bist.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis & Energiebalance