Naturheilpraxis & Sportheilpraxis Biologische Medizin & Umweltmedizin von Faszientherapie ... Energiebalance Happiness... Healthy & Fitness are a way of travel
Naturheilpraxis & SportheilpraxisBiologische Medizin & Umweltmedizinvon Faszientherapie ... Energiebalance Happiness... Healthy & Fitness are a way of travel  

Brainfoods

Therapie und Nahrungsmittel für den Nerven- Botenstoff „GABA / γ-Aminobuttersäure"

 

GABA (γ-Aminobuttersäure) & Serotonin sind zwei wichtige Botenstoffe (Neurotransmitter)

mit beruhigender Wirkung auf unser vegetatives Nervensystem, die beide überwiegend

im Darm produziert werden.

 

Stellt man bei einer Darmflorauntersuchung eine Reduktion der neuroaktiven Darmbakterien  Bifidobacterium adolescentis und Lactobacillus plantarum fest (beide bilden den Botenstoff GABA im Darm), ist ein GABA-Mangel (γ- Aminobuttersäure) im Gehirn möglich.

 

GABA ist der wichtigste hemmende Neurotransmitter des ZNS und ist hilfreich bei Schlaf-

störungen, Ängsten und Hyperaktivität. Bei nervösen Unruhezuständen ist eine zu geringe

Menge an GABA im synaptischen Spalt vorhanden und somit der „Entspannungsmechanismus“ gestört.

 

Welche Nahrungsmittel steigern die Anzahl von Bifidobacterium adolescentis im Darm?

Eine verstärkte Ernährung mit Früchten und Gemüse, aber auch braunen Meeresalgen

(z.B. „Braune Meeresspaghetti“ von Arche) fördert sein Wachstum.

 

Nahrungsmittel, die die Zufuhr von Lactobacillus plantarum fördern, Sind Kefir, Sauerkraut,

in Salzlake eingelegte Oliven, gesalzene Essiggurken. Weitere Lebensmittel sind: Mais, Sorghum, Hirse, Reisnudeln, Bohnen (in ihrer fermentierten Form – Bezugsquelle: www.fairment.de).

 

Rohe Kakaobohnen sind gesund

Sie enthalten neben Phenylethylamin (Verliebtheitshormon) auch Kakaoflavonoide, die

bei täglichem Konsum die Gedächtnisleistung verbessern können indem Sie für eine besser Hirndurchblutung sorgen. (S. 54 Sekundäre Pflanzenstoffe -ISBN: 978-3-944592-10-7)

 

Nährstoffe, die die GABA- Produktion unterstützen.

Glutaminsäure ist eine Ausgangssubstanz für die GABA-Produktion. Sie kommt reichhaltig

in z.B. Ziegenmolkenpulver 15,5 g/100 g und in Reisprotein ca. 14 g/ 100 g vor.

Mit einer normalen Portion Protein 30 - 40 g wird dem Körper ca. 5 g für die GABA-Synthese

zur Verfügung gestellt. Zusätzlich benötigt der Körper ausreichend Vitamin B1, B6, B3 für den GABA-Aufbau.

 

Smoothie- Tipp für unsere Nerven und unser Immunsystem

200 ml Wasser + 40 g Reisprotein oder Ziegenmolkenpulver

+ eine reife Banane, eine Hand voll rohe Kakaobohnen + Beerenfrüchte

   (Heidel-, Brom-, Himbeeren)

+ Zugabe einer Portion der „Top - Vitalstoffe für unser Immunsystem“

Mixen und evtl. mit 1 Medjool Dattel nachsüßen.

 

Bei bekannten Nahrungsmittelallergien oder Histaminunverträglichkeit (z.B. auf Hefe…),

sowie Kohlenhydratintoleranzen (Fruktose, Laktose) gelten diese Empfehlungen nicht.

Therapie und Nahrungsmittel für die Nervenbotenstoffe „Serotonin/Melatonin"

 

Unser Ernährungsverhalten und unser Schlaf, wird durch unsere "innere Uhr" bestimmt.

Diese wird auch als circadianer Rhythmus bezeichnet, und dauert circa 24 Stunden.

Zwei wichtige Neuro-transmitter dafür sind Serotonin (= Stimmungshormon) und Melatonin

(unser Schlafhormon). Beide werden in der Zirbeldrüse produziert.

 

Sucht auf bestimmte Nahrungsmittel und Getränke - ein Mangel an Neurotransmittern und Endorphinen? Manche Menschen sind auf bestimmte Nahrungsmittel und Getränke so süchtig,

z.B. glutenhaltige Nahrungsmittel, Milch, Süßigkeiten, Softdrinks, Kaffee, dass es für Sie echt schwer ist, auf sie zu verzichten. Das kann auch daran liegen, dass z.B. Neurotransmitter,

wie Serotonin, Dopamin, Noradrenalin oder Endorphine fehlen.

 

Tryptophan-Stoffwechsel - Silient Inflammation im Gehirn und Darmstörungen

Eine Silent Inflammation treibt die Aktivität des Enzyms IDO in die Höhe, das daraufhin vermehrt Tryptophan zu Kynurenin umsetzt. Eine hohe IDO-Aktivität verschiebt den Tryptophan-Stoffwechsel in Richtung Kynurenin, der Tryptophan-Spiegel sinkt. So entsteht ein Serotonin-Mangel, da mit dem Tryptophan der Ausgangsstoff für die Synthese fehlt.

 

Eine Silent Inflammation kann die Menge der IDO um das 20- bis 4000-Fache steigern.

Das kann eine depressive Verstimmung und Schlaf-störungen fördern. Es zahlreiche Möglichkeiten, eine Silient Inflammation im Gehirn zu beruhigen (siehe Beispiele.)

 

Ursachen für die Störung des Tryptophan- Stoffwechsels (erhöhtes IDO) sind beispielsweise

- Leaky-Gut-Syndrom und Darmentzündungen 

- Darmflorastörungen mit der Folge von Fruchtzucker- Aufnahmestörungen

  (der Fruchtzucker bindet dann L – Tryptophan im Darm. Fehlt für den Serotonin- Aufbau)

- Umweltgifte, wie Glyphosat (bindet L - Tryptophan im Darm), aber auch Schwermetalle…

 

Was kann man selber tun?

Omega-3-FS, wie EPA/DHA (z.B. 2000mg/Tag) wirken der Silient Inflammation im Gehirn

entgegen und steigern die Verfügbarkeit von Serotonin. EPA/DHA harmonisieren die Signalübertragung im Neurotransmitterstoffwechsel (z.B. Dopamin, Serotonin), steigern

die neuronale Bioverfügbarkeit von Serotonin und unterstützen die antidepressive Wirkung. (Gröber S. 327 Arzneimittel und Mikronährstoffe).

 

Weitere Nahrungsmittel, mit positiven Eigenschaften wären z.B: Kurkuma, grüner Tee,

½ Grapefruit, Rosmarin, Schwarze Johannisbeere (Quercetin), Chlorellaalgen (Toxinbindung…).

 

Wie geht man das Problem in der Naturheilkunde an?

1. Darmsanierung (wie GABA, werden auch Serotonin und Melatonin im Darm produziert)

2. Phytotherapie (z.B. Johanniskraut, Helmkraut, Kurkuma, Japanese Knootweed, Reservatol,

    Gingko, Ginseng, Melisse, Propolis...) muss man individuell testen, was passt.

3. Substitution von z.B: L-Tryptophan, 5-HTP, Melatonin, Magnesium, Vitamin B6…  

4. Ätherische Öle

 

Die Einnahme von Melatoninpräparaten kann die Erschöpfung der Serotoninvorräte entlasten, damit mehr Serotonin bleibt. Häufig jedoch sorgen L-Tryptophan, 5-HTP und Johanniskraut für ausreichend Serotonin, um sowohl, die Stimmung als auch den Schlaf zu verbessern.

Magnesium, Vitamin B 3 + 6 unterstützen die Umwandlung von L-Tryptophan und 5-HTP

in Serotonin.

 

Die Einnahme von EPA kann auch mit z.B. Fluoxetin kombiniert werden, und verbessert die Wirksamkeit der Therapie (S. 14 EPA Plus Fachbroschüre – Studie Jazayeri er. Al. 2008)

 

Hinweis: L-Tryptophan und 5-HTP machen nur Sinn, wenn keine Silient Inflammation/ erhöhte IDO

über das Labor bzw. EAV-Diagnostik / ART-Diagnostik festgestellt wurden (sieh Text oben).  Johanniskraut wegen der Wechselwirkungen mit Medikamenten bitte auch nur nach Rücksprache mit Therapeuten einnehmen.

 

Der wichtigste Stressor in Bezug auf den Melatonin Spiegel ist der Mobilfunk / W-Lan etc.

Verzichten Sie auf W-Lan. Reden Sie mit Ihren Nachbarn und kontaktieren Sie ggf. einen Baubiologen. Er kann messen, wie stark Ihr Schlafplatz belastet ist (Mobilfunkstrahlen, Magnetfelder …) und Ihnen Lösungsvorschläge machen, wie man den Schlafplatz

sanieren kann.

 

Buchtipp:

Was die Seele essen will – Julia Ross / ISBN: 978-3-608-94710-6

Wie kann ich den Nerven-Botenstoff „BDNF“ positiv beeinflussen? Ein paar Tipps.

 

Unser Gehirn bildet lebenslang neue Nervenzellen (= Neurogenese).

Mit dem richtigen Lebensstil – Ernährung, Bewegung, Beziehung und Bewusstheit, kann die Geschwindigkeit der Neurogenese altersunabhängig um das Drei- bis Fünffache gesteigert werden (Brant Cortright – Das bessere Gehirn – ISBN: 978–3–95803-093-0).

 

BDNF (= brain derived neurotrophic factor)

Im Gehirn ist BDNF im Hippocampus, der Großhirnrinde und dem Vorderhirn aktiv, also in Bereichen, die wichtig sind für das Gedächtnis und abstraktes Denken. BDNF fördert u.a.

die neuronale Plasti-zität des Gehirns, was für unser Lernen und für das Gedächtnis wichtig ist.

Die neugebildeten Hirnzellen im Hippocampus sind verantwortlich für die erfahrungsabhängige Regulation unserer Gefühlslage beziehungsweise unserer Reaktion auf Stresssituationen. Menschen mit einer nicht produktiven Neurogenese sind stressempfindlicher.

 

Erniedrigte BDNF-Spiegel bei Depression und Schlafstörungen

Patienten mit Depressionen, Posttraumatischem Stress-Syndrom, Burnout und Schlafstörungen zeigen erniedrigte BDNF Blutspiegel. Dabei korreliert der BDNF-Gehalt mit der Schwere der Schlafstörung.

 

Cortright schreibt auf S. 262, wer weiß, was neurotoxisch wirkt, kann die Dinge, die die Neuro-genese behindern, teilweise oder ganz meiden. Dazu gehören chronische Entzündungen, chronischer Stress, Toxine, wie Quecksilber und Blei, sowie Deprivation (Mangel an geistiger

oder sensorischer Stimu-lation. Fehlen von emotionaler oder spiritueller Bindung).

Für den Deutschen Hirnforscher Gerald Hüther ist der beste Gehirndünger „Begeisterung“.

 

Trauma, Stress und BDNF

Bei traumatischen Erlebnissen wird unser Gehirn mit Stresshormonen überflutet. Dieses wirkt

sich ungünstig auf die Nervenzellen im Gehirn aus, vor allem auf den Hippocampus.

Inzwischen deuten einige Studien darauf, dass es tatsächlich Traumata in der Kindheit sind,

die das Hippocampuswachs-tum bremsen. Chronischer Stress bewirkt erhöhte Cortisolspiegel, wodurch die Nervenzellen im Hippocampus geschädigt werden können.

Zum Thema Trauma habe ich auf Energiebalance - bioenergetische Harmonisierung

ein paar Informatioen zu ätherischen Ölen geschrieben.

 

Auch Mobilfunkstrahlung schadet – Sie kann die Blut-Hirnschranke öffnen, so dass im Blut zirkulierende Giftstoffe, wie z.B. Pestizide, Schwermetalle und Weichmacher, im Gehirn ihre schädliche Wirkung entfalten können. Erhöhte Mengen an Alkohol oder Nikotin, hemmen ebenfalls die Neurogenese. Zucker in allen Formen, außer Honig reduziert die Menge an BDNF. (S.80. One Spirit).

 

BDNF und Sport

Durch die Tatsache, dass Sport den BDNF-Spiegel ansteigen lässt, ist Sport bei betroffenen Patienten mit niedrigem BDNF-Spiegel eine sinnvolle Therapiemaßnahme. Nicht nur Ausdauertraining, sondern auch Krafttraining kann die Serum-BDNF-Konzentration erhöhen.

 

Wie Orthomolekulare Therapie & Ernährungsfaktoren auf den BDNF-Spiegel wirken können.

Die Gabe von Omega-3-Fettsäuren, Zink, Vitamin B3 und Vitamin E ist mit einem Anstieg des BDNF-Serumspiegels verbunden, wohingegen mehrfach gesättigte Fette und Zucker den Blutspiegel reduzieren.

 

Auch bestimmte Nahrungsmittel und Kräuter, können den BDNF-Spiegel im Gehirn erhöhen

und die Neurogenese stimulieren. Wie z.B.  Grüner Tee, Kurkuma, Curcumin, Apigenin, DHA (Omega 3-FS), Resveratrol, Kakao-Flavonoide, Ashwanganda, Ginkgo biloba, Johannnsikraut …

Flavonoide können die Gehirndurchblutung und/oder die Bildung von BDNF steigern.

 

DHA kann nachweislich den BDNF-Spiegel erhöhen. Eine Studie demonstrierte dabei, dass die Einnahme von DHA Supplementen den BDNF-Spiegel von Patienten nach traumatischen

Gehirn-verletzungen wieder regulierte.

 

Apigenin, veranlasst Stammzellen dazu, sich in Nervenzellen zu verwandeln.

Apigenin kommt z.B. in Petersilie, Sellerie, Kamille, Gänseblümchen, Thymian und im Koriander-kraut vor. Flavonoide steigern die Nervenneubildung im Hippocampus gestresster Ratten, möglicherweise über eine Verbesserung der Hirndurchblutung und/oder eine Erhöhung der Konzentration des Wachstums-faktor BDNF.

 

Luteolin, verringert infektionsbedingte Immunoexzitotoxizität,

ein Risikofaktor für Neurodegeneration

Es fördert die Regeneration von Nervenzelen und schützt Mitochondrien vor aggressiven ROS.

Luteolin ist ein gelber Pflenzenfarbstoff und kommt u.a. in Alianthus  altissima (=Götterbaum-

tinktur), und Gewürzpflanzen, wie Wachholderbeeren (69,5 mg)  Petersilie, Rosmarin, grünem Pfeffer, Thymian, Pfefferminze, Oregano vor. Luteolin ist stark antientzündlich, antioxidativ,

hat antibiotische und Krebshemende Eigenschaften.

(Quelle u.a. S. 357 Borreliose Koinfektionen - Stephen Buhner / Eberhard J. Wormer)

 

Grüner Tee kann die Konzentration von BDNF im Gehirn erhöhen. Die Forscher konnten letztendlich feststellen, dass EGCG, das gut erforschte Catechine das in Grünem Tee enthalten ist, die neurogenen Aktivitäten von BDNF potenziert.
 
Ar-Turmeron in Kurkuma z.B. kann Das Wachstum neuronaler Stammzellen um bis zu 80% erhöhen. Curcumin kann der Ablagerung von Beta-Amyloiden in Alzheimer-Gehirnen entgegenwirken, bzw. bereits vorhandene Plaques auflösen.

 

Studien zeigen, dass Ashwagandha (=Schlafbeere) ebenfalls Amyloide Plaques im Gehirn vermindern können. Man nimmt Ashwagandha am besten abends mit etwas Honig und Milch vor dem Schlafen-gehen, ggf. in Kombination mit Passionsblume (GABA) und L-Tryptophan (Serotonin) bei Schlafstörungen.
 
Resveratrol ist ein natürliches Phenol, welches in der Haut von dunklen Früchten wie in Wein-

beeren oder anderen Beeren gefunden wird. Studien zeigen einen deutlichen Anstieg des

BDNF-Spiegels beim Verzehr Resveratrol haltiger Nahrungsmittel. Für Forscher und Anti-Aging-mediziner wird Resveratol  zu einer Schlüsselsubstanz für gesundes Altern.

Tipp: Mit der Kräutertinktur „Japanese Knotweed“ hoher Reservatolgehalt

(400-mal so hoch, wie in den roten Weintrauben)

 

Welches Nahrungsergänzungsmittel, Kräuter helfen mir jetzt am meisten?

Am besten energetisch austesten lassen mit der EAV- Diagnostik.

Wichtig ist bei der Einnahme von Arzneipflanzen (z.B. Johanniskraut, Ginkgo biloba, Japanese Knotweed, Braunelle, Götterbaum, Angelika archangelika...), dass Wechselwirkungen bzw. Kontraindikationen beachtet werden.

 

Kreativität und Begeisterung, statt Leistungsdruck und Stress

Gerald Hüther sagt, „Begeisterung ist der Dünger fürs Gehirn. Er fordert ein radikales Umdenken - einen Wechsel in der Gesellschaft, weg von einer Gesellschaft der Ressourcennutzung hin zu einer „Gesellschaft der Potentialentfaltung“

Buch-Tipp: Was wir sind und was wir sein könnten. ISBN: 978-3-596-18850-05

Happiness... Healthy & Fitness

are a way of travel

Naturheilpraxis & Sportheilpraxis
Harald Herrmann - Heilpraktiker

Römerstr. 4
87648 Aitrang - Ostallgäu

Rufen Sie einfach an

08343/3430003

Biologische Medizin & Umweltmedizin

Sportheilpraxis & Schmerz-Therapie

Ich bin Experte der "Erhard Therapie"

 MYOFASCIAL TAPING + FASZIENINTEGRATION

 nach Markus Erhard

Einzigartige Behandlungsmethode

für Schmerzpatienten & Sportler

Healthy & Fitness -Kurse

 

Richte den Blick

auf deine Ziele.

Hör in Dich hinein,

erkenne das wahre Naturell

und den Rhytmus deiner Seele

und werde der - der Du bist.

Aktuelle Petitionen

und diverse Themen

Anwälte für Aufklärung

https://www.afaev.de/

Internationale Plattform

Kinder - Impfungen & mehr

https://childrenshealthdefense.org

Plattform Bürger gegen 5G

https://www.gegen5g.de/

www.stoppt-5g.jetzt

Aktuelle Schuhmannfrequenzen

https://sonnen-sturm.info/schumann-frequenz

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis & Energiebalance